Alternativroute über Marias Pass

Nach dem Scheitern der Anfahrt auf den Logan Passversucht Curiosity eine Alternativroute

Marias Pass
Blick hinauf zu Marias Pass
Die Fahrt hinauf zum Logan Pass durch das Tal "Jocko Chute" war an dem sandigen Untergrund dieses Tales gescheitert (marspages.eu berichtete). An seinem Sol 989 auf dem Mars, dem 20. Mai 2015, stand der Marsrover Curiosity wieder an der Position des Sols 976 am Fuße des Jocko Butte.

Man beschloß, eine Alternativroute nach Westen und Südwesten zu nehmen, die die Passage des Logan Passes unnötig machte. Der Weg führte zurück zum Fuße des Mt. Shields und von hier direkt nach Westen hinauf zum "Marias Pass". Auf diesem Weg würde der Apikuni Mountain auf seiner Nordseite passiert und die steilen Lagen an der Südseite dieses Berges in Richtung auf den Logan Pass vermieden.

Allerdings ging es vom Fuße des Mt. Shields steil hoch zum Marias Pass, wobei die Passage aufgrund der vielen in diesem Bereich liegenden Steine für den Räderverschleiß des Rovers nicht sehr zuträglich war. Es gab aber keine andere Möglichkeit, die weiter westlich und südwestlich gelegenen Bereiche am Fuße des Aeolis Mons zu erreichen.

An seinem Sol 991 brach Curiosity von seiner Position beim Jocko Butte zum 52m entfernten Mt. Shields hin auf und fuhr direkt am nächsten Sol 992 insgesamt 33m hinauf zum Marias Pass.

Eine weiterführende Seite liefert die Details zu dieser Missionphase.



Wichtige Hyperlinks
http://www.marspages.eu/in....php?page=840

Veröffentlicht am:
15:51:12 22.05.2015 von Udo Günther