Cydonia

Seit seiner Entdeckung durch die Voyager-Sonden in den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts spielt das "Marsgesicht", eine gesichtsförmige Struktur in der Cydonia-Region auf dem Mars, eine Rolle in den Medien und in zahlreichen Diskussionsgruppen im Internet. Die NASA hatte mit dem Orbiter Mars Global Surveyor seinerzeit schon im Jahre 1998 zu einer weitestgehenden Aufklärung des Sachverhaltes beitragen können, siehe eine eigene, frühere Seite dazu.


Im September 2006 gelang es nun der ESA, mit den hochauflösenden Farbkameras von Mars Express nach einigen wegen des Wetters und zahlreicher Wolken ergebnislosen Anläufen, die Cydonia-Region des Mars gestochen scharf, stereoskopisch in 3D und in Farbe abzulichten, und diese Region als das darzustellen was sie eigentlich ist: der Übergang der bergigen Region "Arabia Terra" in die weiten nördlichen Ebene "Acidalia Planitia" mit zahlreichen Tafelbergen und eindrucksvollen Mittelgebirgsregionen, wie es nebenstehende Abbildung zeigt. Die Orgininalveröffentlichung der ESA, aus der alle auf dieser Seite gezeigten Bilder entnommen sind, ist hier.

Die Region weist zahlreiche Tafelberge auf und ebenfalls einige an Pyramiden erinnernde Bergstrukturen, sowie kleinere, würfelförmige Anordnungen, die zahlreiche Beobachter an große Gebäude und Ansammlungen einer Stadt erinnert haben. Die folgende Abbildung zeigt links das von Mars Express aufgenommene Farbfoto der Cydonia-Region, einschliesslich der grossen Pyramiden, der Stadt "The City" oben rechts neben der "Grossen Pyramide" und des kleinen Berges "The Face" unten rechts am Rand. Die entsprechende 3D-Ansicht ist im rechten Bild zu sehen Man benötigt eine rotblau- oder rotgrün-Brille für den 3D-Effekt. (Klicken auf das Bild zeigt eine vergrößerte Ansicht):
Cydonia in Farbe
Das Ganze perspektivisch aus der Flugrichtung des Orbiters gesehen zeigt dieses Bild.









The Face (Das Gesicht) in Farbe













Hier schließlich der Tafelberg "The Face" in voller Schönheit. Klicken auf das Bild liefert jeweils eine vergrößerte Ansicht. Für den vollen Effekt beim rechten Bild braucht man eine rotgrün-Brille.

















Im Kontext sieht das "Marsgesicht" beim Überflug von Mars Express so aus:

Es liegt direkt neben dem "The Skull" genannten Tafelberg mit einer ebenfalls recht eigenartigen Form.

Diese Fotos sind ein erheblicher Fortschritt für die Aufklärung dieses die Menschen seit über 30 Jahren beschäftigenden Sachverhaltes. Der Autor dieser Seite überläßt es dem Leser, sich selbst ein Bild darüber zu machen und ein eigenes Urteil zu fällen ...

zurück zu MEX Globale Ansichtenweiter zu Marsmonde