Mars Odyssey

Mars 2001 Odyssey ist ein im April 2001 gestartetes Raumschiff zur Langzeituntersuchung des Wetters, der Zusammensetzung und der Bedingungen der Marsoberfläche aus dem Orbit heraus. Nach dem Verlust des Mars Climate Orbiter Ende 1999 sollte es diesen ersetzen. Ähnlich wie Mars Global Surveyor, der bereits seit 1998 diese Aufgabe wahrnahm, ist Odyssey ausgestattet mit hochauflösenden Kameras für die photographische Erfassung der Marsoberfläche. Darüberhinaus beinhaltet seine technische Ausrüstung als Neuerung gegenüber früheren Missionen ein Thermal Emission Imaging System (THEMIS), also eine Infrarotkamera, die reflektierte Wärmestrahlung in sichtbare Bilder umsetzen kann. Die Suche nach Wasser sowie die Analyse der Chemie und der Zusammensetzung der Marsoberfläche runden die Aufgaben von Mars 2001 Odyssey ab.

Eine ebenfalls sehr wichtige Aufgabe nahm Odyssey zusammen mit Mars Global Surveyor wahr: beide Raumschiffe waren Funk-Relaisstationen für die danach  stattfindenden Orbital- und Landeoperationen, so für die beiden Mars Exploration Rover-Missionen im Jahre 2003/2004 und auch für den europäischen Mars Express  Ende 2003.

Odyssey war ein sehr erfolgreiches Unternehmen. Das Raumschiff hatte während seiner Mission Tausende von Fotos im Nah- und Fernbereich geschossen und erfreute sich Anfang 2008 nach wie vor bester Gesundheit, siehe entsprechende Status-Meldungen der NASA. Das Imaging-System macht Thermobilder mit bis zu 18m Auflösung und das mitgeführte Gammastrahlenspektrometer mißt die reflektierte Strahlung. Damit waren Einzelheiten bis hinunter zur Größe eines Omnibusses erfassbar. Alle Bilder sind im Internet bei der NASA verfügbar.

zurück zu Climate Orbiter: Flug und Orbitweiter zu Flug und Orbit